// Ein Traum?.


​ich sah

Dich. ich sah

Dich in dem Traum, dem Traum der letzten Nacht. Du trugst ein Gewand; eine Kampfrobe, bunte Schuhe – ein Schwert am Rücken. Schaust mich kurz an, konzentrierst Dich dann auf den Gegner. Zwei Streiche Du gewinnst. Wir schauen uns an. Innig. Für zwei Sekunden. ich fühle mich. Dich. Gerate in einen Taumel aus Reminiszenzen. Seit langem warst Du das erste Mal wieder so nah bei mir. In mir. Bewegst mich. Ein Traum... ich will zu

Dir, jedoch wechselt das Szenario. Wo bist Du? Wo bin ich?

[ich erhalte eine Nachricht von Dir - gerade. Mein Herz schlägt - wild - hoffend]

Es wirkt verschwommen, aber Du bist da. ich umarme Dich – Du mich. Ruhig, intensiv, stürmisch, glücklich. Wir küssen uns für zwei Sekunden. Du meinst ‚lass‘ später machen. Ohne Leute’. ich nicke und verneine es innerlich. Wieso küsst Du

mich nicht? Nur ein Traum? Wieso liebst Du

mich nicht? Nur ein Traum? ich will

Dich berühren. Ignoriere mich nicht! Nicht im Traum! ich erwache.

Du bist weg. [schreibst mir um Kunde zu erhalten - meine keimende Hoffnung zehrt von jeder deiner Silben – wieso antwortest Du nicht? - spannst mich auf des Folterers Bank und verhöhnst meine Ungewissheit?]

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© Copyright 2018-Present – Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.  Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Michael Schuster.

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter