© Copyright 2018-Present – Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.  Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Michael Schuster.

Das Wolkenkuckucksheim

23.11.2019

Wie plauschen über Gaugin und Hemmingway, scherzen über die Mona Lisa und reichen uns Anekdoten über diverse Mahler-Symphonie-Aufführungen. Leise sorgen wir uns um die Abendröte und das Dämmerlicht, welches den Tag blässlich werden ..

2.8.2019

Im Gletscher des freiberuflichen Eifers tippen und kolportieren die Kaffeeconnoiseure, in der Stätte der Röstung, in ihre Laptops, was sie von zeitgenössischen Medien am Rande aufgeschnappt haben. Der Tanzmeister neben mir..

5.3.2019

Gar schüchtern frage ich mich, welchen Unmut ein Regentropfen zum Ausdruck bringen kann. Ein exaltiertes nach Außen, aber Inhalieren ins Seelengemenge.

 

Der erste Regentropfen der Saison. Er hieß Hungimon Zwiegenpep. Er fiel auf das erste Blatt im Platanen-Wald..

12.10.2018

Habe ich euch bereits, im Vergangenen liegend und knabbernd am verwehten Rauch der längst gelöschten Feuer des Erlebten, von der dubiosen Zwartnerschaft aus Mr. Pikepies Lichtqualmerie erzählt? Der durchaus nennenswerte Faszinations-Aphorismus: ‘Tanzend und backend wie P. Penis und der Adamsapfel’. Kennt ihr..

22.7.2018

Das gemeine Kind und geneigte Hinhörerlein erzählt sich die Geschichte von Kolerikus nun schon seit der unlängst umgeblätterten Seite 5. Seine Abenteuer auf der gereizten Zeterinsel und die Dispute am Nebelfluss zählen zu den haarsträubendsten in dieser Reihe..

9.7.2018

Ein Zwinkern eröffnete die Debatte um das Barthärchen an Leanders Augenbraue. (Es lebte dort, weil die klimatischen Bedingungen dort fabelhafter sind als in Leanders Bartbereich.)
„Ich finde es schwindelerregend“, monierte Glendowyn. „Das führt inzwischen doch schon seine eigenen..

2.7.2018

Ein flapsiges Vogelbaby musste in seinem Nest bedächtig aufstoßen, als Prinzessin Melli und der blonde Michl unter seinem Baum vorbeischlenderten. Vom königlichen Sirupkuchen noch dem Völlegefühl unterlegen, beschauten sich die Beiden den kleinen Hain, in welchem die Vogelbaby-Mama ihren Brutplatz eingerichtet hatte..

24.6.2018

Sie war eine Taube durch und durch. Grau, fett und mit dem Hang zur melodramatischen Selbstbeweihräucherung. Schreckhaft im Sein und unangenehm anzüglich, wenn sie sich in der Mittagssuppe von Herrn Sñ badete. Der bekam das nie mit, weil sie hinterlistig wartete, bis Herrn Sñ zum Kacken ging..

18.6.2018

Eines Abends in Prosodia, dem Land der freien Rhythmen:

Ein Vers maßte sich erst kürzlich an, behaupten zu wollen, dass er beim tektonischen Dichterwettbewerb (siehe tektonische Dichtung in // Ein Tintenfisch im Steckbrief-Alter) der wohl mit Abstand tollkühnste aller Metren sei..

12.6.2018

Es frohlockt der Dienstag mit seinem kauzigen Wagemut. Meiner Gedanken, seit des letzten Wochenendes, mehr Herr geworden, atmen sie nun die nährende Sonne auf und erfreuen sich am Schein und Sein. Vieles klarer, einiges verborgen, aber deutliche Neuerungen durchforsten seither die teils unwegsamen Pfade der..

30.4.2018

Rollend rotierten die runden Zedernhölzer über den bemoosten Boden des Waldes und ließen ihn erzittern. Abrupt hielt er an und zwei Zuckerdosen reckten neugierig ihre Deckelchen heraus.

Kurz zuvor:
Karl, ein kauziger Pegasus, schnaubte zornig, da er gerade eben erfahren hat, dass er diesen Monat seine Miete nicht zahlen kann. Die zebrafarbigen Zuckerdosen, ..

19.4.2018

Es ist ein lauer Mittag an der Schule der Abstractus Knofensika. Klangfarbe: zirkulierend.
 

„Mit erbrochenem Kardamom fangen sich einige der flatternden Farbkonturen Monets am lieblichsten ein. Und ja, auch du musst hier bitte zuhören, Abstracto!“ Der Professor blickte freundlich zu seinem Schüler und fuhr dann fort..

31.3.2018

Unter widrigen Umständen wurde er als Hallodri Siebenbein, nach drei Jahren in einem edlen Ei, geboren. Sein achtes Tentakelchen wurde ihm direkt nach dem Auspellen von einem schnellsprudelnden Wellenkäfer gemopst.  [Anm. d. Verf.: Dieser wurde zwei Jahre später zum berüchtigten Piraten EinBein. Siehe auch EinBein-Spekulation]..
 

20.3.2018

„Frieder“, klunkerte es kühl vom äußeren Rand der Panke. „Hey Frieder, ich hab mir gestern nochmal Gedanken zu deinem Rezept gemacht!“ Das vor sich hin sinnierende Eisschöllchen war froh, endlich wieder etwas Privatsphäre zu haben. Schüchtern schob

11.3.2018

„Der Rand des Pizzateigs!“, fiept Joey seiner Lehrerin zu. Aufgeregt blickt er zu ihr und erwartet ungeduldig ihre Reaktion. War seine Antwort richtig?„Fast Joey. Aber die Hauptstadt Deutschlands ist Berlin“.
Flachsend schaut Joey in die Runde, wo...

28.2.2018

Ein philosophischer Diskurs der Wüstenente Thironimus – in 4 Akten, 2 Intermezzi.

Akt 1 – Helvetica, your dad’s here

Eine Geschichte, die sich reißerischer kaum betiteln lässt. Hochgelobt von der hiesigen Presse. Blogger stürzen eilig Weizengras-Chiashakes die, ...

18.2.2018

Im grau-kargen Steinbett, nebst eines Flusses, verweilt schon einige Jahre lang ein hart gesottener Dramaturg der Wasserpfützen, ein Poet des Konkreten und Flegel des Nichts. Felsenfest von seiner Meinung überzeugt, Harpunen sind fiesere, zum Töten ausgebildete Billard-Queues, schummert er hier tagtäglich, wie in Stein gemeißelt vor sich hin.

Please reload

Eine Rubrik, die auf Fantasiereisen mitnehmen soll. Die Geschichten der, zum Teil wiederkehrenden, Charaktere, wie Herrn Pikepies, Hallodri Siebenbeins oder Abstractos, werden hier erzählt.

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter