// Fragmente (2008-2019) – Teil Zehn.


Dreißig

Im Café an einem Tag, der Wolken am Himmel trägt. „Da ist jetzt aber überall Kaffee dran. Komm, hol dir mal noch einen Bagger von hinten.“ Das Persönchen tapst davon. Keine zehn Sekunden später kommt der Winzling wieder zurück. „Es gibt keinen Bagger mehr!“, schmettert er herzzerreißend und weinend. Vollkommen enttäuscht von der Welt und, zurecht, von der eigenen Mutter. Alles scheiße, alles nur Schein. Nichts hat mehr Bedeutung, nichts ist mehr bedeutungsvoll. Keinem kann man vertrauen, das lernt man im Kindesalter vom Baggerholen und wird später Alltag davon überzeugt, dass Mutter, dieses liebe Wesen, einem nur die verstellte Realität vorgelebt hat. Der Bagger ist verschwunden, dafür gibt es jetzt leckeren Kinder-Cappuccino.

Einunddreißig

Von Einem, der hinausgehen wollte um Nieser zu fangen.

Wohltuende Tintenkleckse auf hinterlistigen Seelenschnupfereien zu tupfen wurde ihm mit fortschreitendem Wimpernschlag zu mondän. Er sann nach weitaus Mehr. Schon lange begeisterten ihn die Nieser dieser Seelenschnupfereien. Alle so unterschiedlich im Klang und der Farbe. Vielleicht, dachte ich, könne sich damit sogar Geld machen lassen. Für die vielseitigsten Nieser würden Leute doch sicher einiges bezahlen. Ich könnte sie auftreten lassen oder sie in handlichen Sprühdosen verkaufen, konspirierte ich vor mich hin, während meine Hand gelangweilt einen weiteren Klecks auf einem sacharinweißen Schnupfer anbrachte. Schnelles Geniesen will ich das Produkt dann nennen. Aber dazu müsste ich mir aber erstmal ein Fangnetz für Nieser basteln. Ich wog die Mühe und den Aufwand all dessen ab und pinselte gefühlsabwesend weiter.

Zweiunddreißig

Pausenlos. Trommeln, Wirbel. Sieben Dornen stehlen sich des Abends, mehr heimlich als still, ins Dickicht zurück. Zweifelhaft ist diese Darbietung, in Hintergrund und Zweck. Aber muss ich es auch gar nicht verstehen. Der Spuk, den es verursacht, genügt doch letztendlich aus. Lediglich das er ist. Dieser Umstand.

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© Copyright 2018-Present – Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.  Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Michael Schuster.

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter