// Ich bin das wahllos ausgesuchte Merchandise eines begnadeten Puppenspielers.


Ein unaufgeregter Tag im huldvollen Stadtkern. Die abgekühlte Luft riecht nach Februar und auch die Menschen haben diese Fadesse minutiös verinnerlicht. Es werden Preise für Produkte gezahlt, die preislich einiges an Erklärungspotential bereithalten würden. Gespräche werden irgendwie geführt. Irgendwie.

Handys liegen auf den Tischen oder sind zumindest allgegenwärtig im Kopf präsent.

Maple Bacon Chipotle Bagel für 5,90€ und #BackOffice hat aktuell 7,9 Mio. Erwähnungen in der sozialen Lebenswelt. Also in der, wo sowas wie ein # überhaupt überlebensfähig ist.

An der Eingangstüre steht ein Dalmatiner, wackelt freudig mit dem Schwanz, schaut dennoch genervt seinen Besitzer an, der mit einer Raiders-Wollmütze und urban Sweater mit seiner Gegenüber-Dame auf Englisch plaudert.

Vor mir wird ein Baby zum Bäuerchen machen gebracht. Am Ende der wertigen Prozession weint es klagend und würde recht daran tun, aus Protest einfach unverfroren in sein Windelchen zu kacken, ohne was zu sagen. Die Mutter klopft aber zunächst weiter auf den Rücken, wobei das Baby dann doch noch einschläft. Nichts mit der Kackrevolte, ein wenig schade,